NOW Schülermeisterschaften 2019

Joshua Pfahls wird Vierter und weitere gute Platzierungen für Emily Trott und Kyra Mück bei den Wettkämpfen der Nord Ost West Verbände

Sina Weikart mit zwei Podestplätzen bei Schülermeisterschaft ARGE NOW

In Bad Wiessee am Sonnbichlhang richtete der Westdeutsche Skiverband zusammen mit dem Skiverband Rheinland die diesjährigen deutschen ARGE-NOW Meisterschaften der Schüler aus. Für die ambitionierten Alpin-Rennläufer der Schülerklassen (U14, U16) sind die Nord-Ost-Westdeutschen Schülermeisterschaften einer der wichtigsten Wettbewerbe der Saison. Bei den NOW-Meisterschaften kämpfen die besten Athleten aller Bundesländer außerhalb Bayerns und Baden-Württembergs um den Titel. Die Rennmannschaft aus der Rhön war mit fünf Rennläufern am Start. Emily und Niklas Trott sowie Sina Weikart vom TSV Wüstensachsen, Kyra Mück von der SKG Gersfeld und Joshua Pfahls vom SCR Fulda.

In der Altersklasse U14 (2005/2006) ging Sina Weikart (TSV Wüstensachsen) am Freitag beim Slalom an den Start. Sie belegte in ihrem dritten Schülerpunkterennen der Saison überraschend den dritten Rang der ARGE NOW Wertung und kam damit auf den begehrten Stockerlplatz. An diesem Tag musste sie sich lediglich einer Skiläuferin des SK Winterberg und der in bestechender Form fahrenden Lynn Fischer vom sächsischen Skigymnasiums in der ARGE Wertung geschlagen geben. Auch Emily Trott (TSV Wü) ging motiviert in ihr erstes Schülerpunkterennen und fuhr auf den sehr guten Platz 8 und damit in die Top Ten der Altersklasse U16 (2003/2004) im Slalom. Kryra Mück (SKG Gersfeld) ebenfalls in der U16 kam auf den guten 14. Rang. Bei den Jungen startete Niklas Trott (TSV Wü) erstmals routiniert in der U16 und kämpfte sich durch einen sehr starken ersten Lauf auf den respektablen 12. Platz bei 30 Startern. Joshua Pfahls (SCR Fulda) startete an diesem Tage wegen Krankheit nicht.

Der zweite Renntag brachte neben dem Riesenslalomwettbewerb auch eine Wetteränderung. Nasser Schnee ließ Rennläufer/innen und Betreuer sowie Organisatoren am Hang schnell nasstropfend werden. Sina Weikart fuhr im ersten Durchgang sogar auf Platz Zwei der ARGE Wertung (U14). Jedoch konnte sie im zweiten Durchgang nicht mehr attackieren, sodass sie letztlich auf Platz drei von 19 gewerteten Teilnehmerrinnen der U14 landete. Emily Trott kam erneut mit einem fehlerfreien zweiten Lauf in die Top Ten und freute sich ebenso. Kyra Mück musste das Rennen wegen gesundheitlicher Probleme nach Durchgang eins aufgeben. Niklas Trott fuhr in der U16 mit zwei stabilen guten Läufen auf den 15. Rang. Einen Erfolg bescherte sich auch Joshua Pfahls vom SCR Fulda, mit dem vierten Rang in der U14 und knappem Rückstand auf den Dritten in dieser Gruppe. Er bestätigte damit seine guten bisherigen Leistungen eindrucksvoll und ließ 17 Starter in der Altersklasse U14 hinter sich.

Der Parallelslalom stellt eine Art Riesenslalomsprint dar und wurde am Sonntag bei Sonnenschein ausgetragen. Hier musste besonders im Steilhang äußerst sauber gefahren werden. Dabei gab es erneut gute Platzierungen und ohne kleine Fehler, die sich aufgrund der engen Zeitabstände sofort auswirkten, wäre auch etwas mehr drin gewesen. In ihren Altersklassen belegten die Teilnehmer folgende Plätze: Sina Weikart Rang 5, Emily Trott Rang 9, Kyra Mück Rang 11, Joshua Pfahls Rang 6 und Niklas Trott Rang 16.