NOW Schülermeisterschaften 2017 in Maria Alm

In Maria Alm am Hinterreit-Lift richtete der Westdeutsche Skiverband die diesjährigen ARGE-Meisterschaften aus. Die Rennmannschaft des Stützpunktes Rhön (SKG Gersfeld und TSV Wüstensachen) war mit sieben Rennläufern am Start. Am Freitag wurde am Weltcup-Trainingshang ein Riesenslalom ausgetragen. Am Samstag stand ein Parallel-Slalom auf dem Programm und am folgenden Tag erneut ein Slalom.

Bild  Maria Alm (Schülermannschaft des Stützpunkt Rhön) – von links nach rechts:

Niklas Trott, Leona Weikart, Lukas Kopf, Malte Gensler, Tom Diemer, Felix Niebling; vorne liegend Emily Trott

 

In der Altersklasse U14 (Jahrgang 2003/2004) waren die Zwillinge Emily und Niklas Trott vom TSV Wüstensachsen und Felix Niebling von der SKG Gersfeld am Start. Emily steigerte sich kontinuierlich und ihre beste Platzierung war ein 13. Rang im Slalom. Ihr Bruder Niklas schied im Riesenslalom aus und seine beste Platzierung war ein 19. Rang ebenfalls im Slalom. Felix Niebling schied im Riesenslalom und Slalom aus und belegte im Parallel-Slalom den 17. Rang.

 

In der Altersklasse U16 (Jahrgang 2001/2002) bestätigte Leona Weikart vom TSV Wüstensachsen ihre sehr gute Form und konnte an jedem Tag unter die besten Fünf fahren. Im Parallel-Slalom verpasste sie nur knapp als Viertplatzierte das Podest. Lukas Kopf vom TSV Wüstensachsen konnte ebenso in allen drei Rennen punkten und sein bestes Ergebnis war der 11. Rang im Riesenslalom. Tom Diemer von der SKG Gersfeld schied im Riesenslalom aus und erkämpfte sich im Slalom als 17. seine beste Platzierung an diesem Wochenende. Bei Malte Gensler (SKG Gersfeld) war der Wurm drin, er schied leider bei allen drei Rennen aus.