Alpiner Bezirkscup des Ski-Bezirk IV

(Wasserkuppe – 24.01.2018) Nach langem Warten konnte endlich wieder ein Ski-Rennen auf der Wasserkuppe ausgetragen werden. Der frischgewählte Bezirksvorstand (1. Vorsitzender Hartmut Kühl - SGK Rotenburg / 2. Vorsitzender Dirk Gensler – SKG Gersfeld) setzte kurzfristig auf Grund der guten Schneeverhältnisse auf der Wasserkuppe am Mittwochabend eine Vielseitigkeitsriesenslalom an.

[Bild von links nach rechts stehend: 1. Vorsitzender Hartmut Kühl - SGK Rotenburg, 2. Vorsitzender Dirk Gensler – SKG Gersfeld, 1. Platz Lukas Kopf – TSV Wüstensachsen, 2. Platz Felix Niebling – SKG Gersfeld, 3. Platz Janne Hangen SGK Rotenburg]

 

 

Es durften alle rennsportbegeisterten Kinder und Schüler bis zum Jahrgang 2002 starten. In Zusammenarbeit mit den einheimischen Vereinen (SCR Fulda, SKG Gersfeld, TSV Wüstensachen) und der SGK Rotenburg konnte der Bezirkscup bei Flutlicht ausgetragen werden. Mit 69 Startern war das Rennen sehr gut besucht und eine gute Werbung für den alpinen Rennsport in der Rhön und der Nachwuchsarbeit der Vereine.

 

Der jüngste Starter, der 4-jährige Anton Gensler von der SKG Gersfeld, meistere den Kurs mit Bravour und wurde mit einer Medaille belohnt. Die meisten Teilnehmer kamen von der SGK Rotenburg und konnten etliche Podestplätze einfahren. Die schnellste Laufzeit bei den Mädchen fuhr Leona Weikart vom TSV Wüstensachsen mit einer Gesamtzeit von 0:31,70s in der Altersklasse U16 (Jahrgang 2002/2003). Der 15-jährige Lukas Kopf vom TSV Wüstensachsen meisterte die 24 Richtungswechsel des Vielseitigkeitsriesenslaloms in der Tagesbestzeit von 0:30,11s.

 

Die beiden Bezirksvorsitzenden ehrten im Anschluss an das Rennen die Sieger und Teilnehmer mit Urkunden und Medaillen. Sollten die Schnee- und Wetterverhältnisse es zulassen, wird kurzfristig ein weiterer Bezirkscup in der Rhön durchgeführt.